Sie sind hier

Laserschweißsysteme

AMADA WELD TECH bietet ein komplettes Sortiment an schlüsselfertigen, semiautomatischen Lasermarkierungssystemen an – für die schnellste Realisierung des Anwendungskonzepts bis zur Vollproduktion.

Erfolgreiche Laserfertigungsprozesse hängen zu einem großen Teil von der erfolgreichen Integration des Lasersystems ab.  Konstrukteure müssen Systeme entwickeln, bei denen Bewegung, Laser, Software und Werkzeuge richtig funktionieren und so miteinander abgestimmt sind, dass das System den gewünschten Prozessablauf unterstützt. Das Zusammensetzen aller Teile kann eine Herausforderung sein, die sich aus der Tatsache zusammensetzt, dass viele Integratoren Laser nicht verstehen und sich möglicherweise darauf verlassen müssen, dass der Laserhersteller das System integriert. Wenn ein Problem auftritt oder Änderungen für ein neues Produkt vorgenommen werden müssen, ist der Integrator dann nicht in der Lage, das Lasersystem zu modifizieren oder zu reparieren.

AMADA WELD TECH stellt die Laserschweißgeräte nicht nur her, sondern entwickelt und integriert sie auch in Lasersysteme und bietet den Ingenieuren damit einen One-Stop-Shop für die Systemintegration an. Dies beinhaltet auch eine interne Stichprobenuntersuchung des Prozesses, um sicherzustellen, dass der gesamte Auftrag wie angegeben ausgeführt wird, sowie das detaillierte Beantworten von Anwendungsfragen.

Produkte

Erweitertes Laserschweißsystem der Jupiter-Serie

Das Erweiterte Laserschweißsystem der Jupiter-Serie ist eine kartesische CNC-Arbeitsstation zum Laserschweißen von Präzisionsteilen mit höchster Qualität. Dank seinem Know-how kann AMADA WELD TECH seinen Kunden für jede Schweißanwendung die richtigen Laserschweißgeräte, Fasern, Optiken, Werkzeuge und Prozessparameter anbieten und anpassen. Die Laserschweißgeräte von Miyachi verbinden eine breite Palette von Stahl und Edelstahl, Nickellegierungen, Titan, Aluminium und Kupfer. Typische Laserschweißanwendungen umfassen die Nahtabdichtung von implantierbaren medizinischen Geräten, Stents, Führungsdrähten, Kathetern, Hochfrequenz-Radarkomponenten für die Luftfahrt, das Punktschweißen von kleinen mechanischen Teilen und Batteriegehäusen sowie das hermetische Nahtschweißen von Sensoren usw.


Spezifikationen

  • Modulares, eigenständiges System, das an die Kundenanforderungen angepasst werden kann
  • Sicherheitsgehäuse der Klasse 1 entsprechend den CE-Sicherheitsbestimmungen
  • Hochgenaues Servomotor-Bewegungssystem
  • 3 programmierbare CNC-Achsen (Standard) erweiterbar auf 5 (2 Drehachsen)
  • CNC G-Code Konturprogrammierung mit leistungsstarken Erweiterungen
  • Aerotech CNC-Steuerungsplattform
  • Industrielle PC-Laufwerke für maximale Sicherheit bei der Speicherung von Produktrezepten und Datenprotokollen
  • PSLF-Unterstützungsoption (Position Synchronized Laser Firing) zum Anpassen der Laserleistung an eine variable Bewegungsgeschwindigkeit entlang einer Kontur
  • IMS3000 (Integrated Manufacturing Software) für integrierte Ladeproduktparameter (Laser, CNC, Vision, Arbeitsanweisungen des Bedieners usw.) in einem Produktproduktionsrezept
  • Erweiterte FDA/MIL-SPEC-konforme Datenerfassung (Systemmeldungen, Laserleistung, Serien- und Chargennummern sowie Messungen externer Leistungsmesser)
  • Integrierte Fernwartung und -diagnose

 

Erweitertes Laserschweißsystem für das Schweißen von Medizinprodukten der Jupiter-Serie

Unser fortschrittliches Laserschweißsystem für das Schweißen medizinischer Geräte der Jupiter-Serie basiert auf unserer größten modularen Plattform und eignet sich zum Schweißen von Teilen mit einer Länge von bis zu 1400 mm. Dieses zuverlässige Produktionssystem ist reinraumkompatibel und zum Schweißen für verschiedene medizinische Anwendungen geeignet, z. B. Geräte zum Platzieren von Stents, Sensoren, CCTV-Kameragehäuse und mehr. Es verfügt über Funktionen zur Datenprotokollierung und Rückverfolgbarkeit gemäß den FDA-Standards. Des Weiteren können auf Anfrage verschiedene Automatisierungsmodule integriert werden.


Spezifikationen

Quasi-Dauerstrich-Faserlaser (QCW) mit 150 W (Spitzenleistung von 1500 W) zum Schweißen von Stahl und Titan
XYZ- und Drehachse zum Schweißen langer zylindrischer Teile (Stents, Katheter, Hypotubes usw.)
Genauigkeitsstandard <= 20 Mikrometer bis <= 2,5 Mikrometer für fortschrittliche Antriebssysteme
Grundplatte und Brücke/Portal standardmäßig aus Aluminium mit Stahl. Für eine höhere Genauigkeit ist eine Granitausführung erhältlich 
Aerotech-Bewegungsstufen, Standard-Servo mit Kugelumlaufspindel. Für eine höhere Genauigkeit sind Linearmotortische erhältlich
Produktwerkzeuge mit Schnellverschlussfunktion


 

Handschuhkasten-Laserschweißsystem für medizinische implantierbare Geräte der Jupiter-Serie

Für Herzschrittmacher, Defibrillatoren, Herzrhythmusmonitore und Cochleaimplantate ist eine perfekte hermetische Abdichtung erforderlich. Die Handschuhkasten-Laserschweißsysteme für implantierbare medizinische Geräte der Jupiter-Serie werden in Zusammenarbeit mit unseren Kunden entworfen. Mithilfe einer kontrollierten und geregelten Gasatmosphäre wird die perfekte Umgebung für den Schweißprozess und die innere Atmosphäre des geschweißten Teils gewährleistet. Dank unserem positionsbasierten Brennverfahren (Position Based Firing, PBF) besser bekannt als Synchronizing Position Synchronized Output (PSO) können die Schweißimpulse in regelmäßigen Abständen gesetzt werden, unabhängig von der programmierten Bewegung der vier oder fünf Achsen. Dies gewährleistet einen regelmäßigen Wärmeeintrag in empfindlichen Bereichen wie scharfen Ecken der Titanschalen. Die Handschuhkasten-Laserschweißsysteme von AMADA WELD TECH bieten eine sichere Umgebung sowohl für den Bediener als auch für die Teile.


Spezifikationen

Integrierte Laser-, Bewegungs- und Umgebungssteuerung
Gewährleistung einer zuverlässigen Überlappung der Schweißpunkte und einer hervorragenden hermetischen Versiegelung
Integration mehrerer Lasertypen möglich, einschließlich gepulste Nd-YAG-Laser, Pulsfaserlaser und Dauerstrichfaserlaser (CW-Faserlaser)
Optimierte Reduzierung der Titanstaubablagerung durch Optimierung der Laser- und Prozesseinstellungen
Verschiedene Größen und Konfigurationen erhältlich (2, 3 oder 4 Handschuhe)
Präzise Kontrolle von Kondensat, Druck und Gaszusammensetzung
Vollständige Datenerfassung aller relevanten Prozessparameter
Teilekommission und Teileinspannung möglich
Automatische Schweißnahterkennung und -ausrichtung
Zukunftssichere Windows 10-Umgebung

Laserschweißsystem für das Schweißen von Batterielaschen der Jupiter-Serie

Das Laserschweißsystem für das Schweißen von Batteriepacks der Jupiter-Serie ist eine halbautomatische Produktionsanlage zum Schweißen hochwertiger Batteriemodule für Anwendungen wie im Bereich Elektrowerkzeuge, Luft- und Raumfahrt sowie Militär- und Fahrzeugbatteriemodule. Es kann mit mehreren Lasern bis 1 kW, einem Laserschweißkopf mit fester Optik oder einem Galvo (Scanner) ausgestattet werden.  Dank eines motorisierten XY-Tisches und einer motorisierten Z-Achse ist die Fokussierung auf die Teile und deren Positionierung ein Kinderspiel. Die Anlage kann Batteriemodule von ca. 300 x 300 x 300 mm mit typischen Gewichten bis zu 20 kg bearbeiten. Sie eignet sich für dünne bis mitteldünne Batterielaschen in Nickel, Hilumin, Aluminium, Kupfer und Messing (Obergrenze von 300 bis 500 Mikron je nach Material und Design).


Spezifikationen

Komplett geschlossenes Laserschweißsystem zum Schweißen von Batterielaschen
Sicherheit der Klasse 1 für den Betrieb in einer normalen Produktionsumgebung
Faserlaser mit einer durchschnittlichen Leistung von 500 W im Nahinfrarot-Wellenlängenbereich (NIR)
Handbetätigte Vordertür zum manuellen Beladen
Automatische Seitentür zum Beladen durch einen Roboter
Integrierte Verbrennungsunterdrückungseinheit (CSU) zum Schutz des Systems und des Bedieners
Integrierter Niederhalter für eine maximale Verbindungsqualität und Prozessrückverfolgbarkeit
Auskopplungsoptik (Laserschweißkopf) mit fester Optik oder Galvo (Scanner)
Motorisierter XY-Tisch und motorisierte Z-Achse für die Fokussierung und Positionierung der Teile
Integrierte Schutzgaszufuhr
Integrierte Rauchabsaugung
SPS-Steuerung für eine einfache Bedienung und hohe Zuverlässigkeit in Produktionsumgebungen


Maßgeschneiderte Lösungen

Schicken Sie Ihr Muster zur Bewertung an eines unserer Technologiezentren in Europa. Wir werden dann ermitteln, welche Lösung Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. AMADA WELD TECH bietet Machbarkeitstests und Anwendungsberatung an.

Kontakt