Sie sind hier

Pressemitteilung
26/01/2023

BMZ und AMADA WELD TECH unterzeichnen 11-Millionen-Euro-Deal 

Großinvestition stärkt Partnerschaft

AMADA WELD TECH, Innovator für kreative Verbindungs- und Metallverarbeitungslösungen und die BMZ Group, ein global agierender Spezialist für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien freuen sich, ihre Geschäftspartnerschaft weiter auszubauen. Die BMZ Group unterzeichnete einen Vertrag über ein 11- Millionen-Euro-Investment zur Anschaffung von Schweißsystemen für die Batterieproduktion. Diese bedeutende Investition in die deutschen Produktionskapazitäten von BMZ ist darauf ausgerichtet, die wachsende Nachfrage auf den boomenden Markt für Energiespeicherlösungen zu bedienen.

100 Jahren Erfahrung

Das Schweißen ist einer der Kernprozesse in der Batteriefertigung und gleichzeitig der Flaschenhals des gesamten Produktionsprozesses. Mit mehr als 100 Jahren Erfahrung in der Schweißtechnik ist sich AMADA WELD TECH den Herausforderungen beim Fügen von Anwendungen in der Batterieproduktion bewusst. Mit dem Fachwissen der Entwicklungs- und Konstruktionsabteilung sowie des Anwendungslabors können Schweißsysteme entwickelt werden, die den täglichen Betrieb so effizient wie möglich gestalten.

Als Keyplayer (White-Label- und BMZ-Produkte) auf dem Markt für Energiespeicherlösungen sichert BMZ seine Marktposition durch frühzeitige Investitionen in den Ausbau der Produktionskapazitäten. Dadurch kann die exponentiell steigende Kundennachfrage weiterhin bedient werden. Als führender Hersteller von Schweißanlagen wird AMADA WELD TECH durch die Lieferung von bewährten, zuverlässigen Schweißsystemen mit maximaler Prozessstabilität und exzellenter Wiederholbarkeit zum zukünftigen Wachstum von BMZ beitragen.

Dave Fawcett – CEO der europäischen und amerikanischen Niederlassungen von AMADA WELD TECH – fügt hinzu: "Nachdem wir unseren geschätzten Kunden BMZ bereits in der Vergangenheit mit vielen unserer Jupiter Schweißsysteme beliefern konnten, ist dieser jüngste Großauftrag unser bisher größter Deal mit der BMZ Group. Wir freuen uns, diesen Auftrag zu erfüllen und unsere erfolgreiche Geschäftspartnerschaft auch in Zukunft fortzusetzen."

Energiewende 

Der Energiespeichermarkt wird sein weltweites Volumen bis 2027 voraussichtlich fast vervierfachen. Die steigende Nachfrage ist zum einen auf das sich ausbreitende kollektive Verantwortungsbewusstsein von Unternehmen und Hausbesitzern zurückzuführen, sich im Sinne der Klimaentwicklung an der Energiewende zu beteiligen. Darüber hinaus zeigt der Weltmarkt einen wachsenden Wunsch nach Energiespeicherung, den AMADA WELD TECH voll unterstützt.

Als Schweißspezialist wird AMADA WELD TECH auch weiterhin Entwicklungskompetenz, technisches Wissen und optimale Lösungen durch die Bereitstellung voll- und teilautomatischer Produktionsmaschinen anbieten.

Mit dieser jüngsten Großinvestition in deutsche Produktionskapazitäten stärkt BMZ nicht nur die eigene Marktposition und den Made in Germany-Anteil an der globalen Energiewende, sondern sichert bestehende und schafft zahlreiche neue Arbeitsplätze im industriellen Kompetenzfeld am bayerischen Untermain.

BMZ CEO und Gründer Sven Bauer kommentiert: "BMZ und AMADA WELD TECH verbindet eine langjährige, vertrauensvolle und verständnisvolle Geschäftsbeziehung und wir sind froh, einen so starken und erfahrenen Partner an unserer Seite zu haben, wenn es um eine so große Investition in unsere Zukunftsfähigkeit geht."

 

 Weitere Informationen über das Portfolio der BMZ Group können unter www.bmz-group.com abgerufen werden. 

 


Upcoming events

  • AMADA Scandinavia Grand Opening
    20/03/2024 bis 22/03/2024

    Borgens gata 9, 441 39 Alingsås, Sweden

  • Global Industrie Paris FR
    25/03/2024 bis 28/03/2024

    Paris Nord Villepinte – France
    Stand: 6B75

    Register

Maßgeschneiderte Lösungen

Senden Sie uns Ihr Muster und wir werden eine Lösung erstellen.

Ihr Muster